Sonne im Winter tanken?         Heilurlaub auf den Kanaren!

Warum nicht mal eine Auszeit nehmen und wie ein Zugvogel im Süden überwintern?

Gerne begleiten wir Sie dabei, helfen Ihnen einen günstigen Flug zu finden, eine nette Unterkunft und zu erkunden, was Sie alles Schönes auf der Isla bonita La Palma machen oder genießen können.

Von Aktivurlaub, Wandern, Gleitschirmfliegen, Downhillbiking bis hin zu entspanntem Badeurlaub, nette Bauern- und Flohmärkte besuchen oder einfach mal ausspannen und die schöne Landschaft genießen ist alles dabei. Von schroffer Felsküste, wärmenden, schwarzen Sandstränden, Mandelbaumblüte im Januar, duftenden Kiefernwäldern, verwunschenem Lorbeerwald und weiter Sicht über Land, Meer und Inseln gibt es viel zu entdecken und zu genießen.

Hier ein paar Impressionen

 

Wir helfen Ihnen gerne, die Schätze der Insel - und in Ihrem Inneren - zu entdecken und stellen gerne auch vielfältige Kontakte her für Ihre Unterkunft, Programm und Interessen.

Wenn wir vom Alltag erschöpft oder schwer erkrankt sind haben wir oft ein Bedürfnis zurück zu Mutter Natur um dort unsere Kräfte wieder aufzufüllen.

 

Vulkanische Inseln wie die Kanaren haben dabei die Eigenschaft, dass sie unterstützen, dass Themen, Kräfte und Fähigkeiten, was in uns schlummert, an die Oberfläche kommen kann und seine Entfaltung findet.

Überall auf der Insel finden Sie neugierige, weltoffene Menschen, die hier her gekommen sind, auf der Suche nach sich selbst, nach den Wurzeln, nach dem Glück und auf dem Weg von Entfaltung und Entwicklung. Es gibt wunderbare Malkurse, Tanzkurse, Yoga und vieles mehr. Aber auch ohne Kurse werden Sie merken, dass die Insel ihre Kreativität und ihren Ausdruck wunderbar fördert.

Gerne begleite ich Sie als Heilpraktikerin, Körpertherapeutin und Coach auf Ihrem Weg der Entfaltung.

Wollen Sie einen neuen Weg einschlagen, gewohnte Bahnen verlassen, etwas Neues wagen?

Wollen Sie einfach mal ausruhen und nur nach sich selbst schauen?

Ich stehe Ihnen gerne zur Seite und unterstütze Sie in dem, was dran ist.

Dabei biete ich, gerne auch mehrmals in der Woche, die ganze Palette meiner Angebote an, ausgenommen Colon-Hydro-Behandlungen zur Darmreinigung. Die können wir dann gerne, wenn Sie das möchten, kurweise wieder in Deutschland machen.

 

Ich selbst bin seit 2012 jedes Jahr im Dezember und Januar für 6 bis 8 Wochen auf der Insel, erfreue mich selbst an der Natur und unserem schönen Garten. Auch biete ich dort als Heilpraktikerin und Körpertherapeutin individuelle Hausbesuche an, während ich mit meinen Klienten in Deutschland per Mail und Telefon weiter in gutem Kontakt bin.

Wir sind auf 800m Höhe in Tinizara, auf der sonnigen Westseite zwischen Puntagorda und Tijarafe. Für Hausbesuche kann ich mit dem Auto oder mit dem E-Bike zu Ihnen kommen.

 

Allgemeine Tipps zur Insel La Palma

Die kanarische Insel La Palma, eigentlich heißt sie korrekt "San Miguel de la Palma", wird leider sehr oft mit zwei Städten verwechselt: "Las Palmas" auf der Kanaren-Insel Gran Canaria und leider auch immer wieder mit "Palma de Mallorca", kurz "Palma" auf der Mittelmeerinsel Mallorca. Mallorca ist 2600 km entfernt, liegt in einem anderen Meer und gehört zu den Balearen (wie Menorca, ibiza und Formentera). Gut, dass Sie das (jetzt) wissen ; ).

Zu den Kanaren zählen - von West nach Ost - die 7 Inseln El Hiero, La Palma, Gomera, Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote sowie ein paar sehr kleine Inseln.

Durch die Lage im Atlantik vor Marokko und die besänftigenden Passatwinde (aus Nord-Ost) herrscht auf den Kanaren ein sehr ausgeglichenes Klima. Am besten kommt man im Winter auf die Kanaren, wenn es in Europa kalt ist. Auch im Winter gibt es dort frühlingshaftes Wetter mit Tagestemperaturen zwischen 18 und 26 Grad.

Die Flüge sind am günstigsten, wenn man nach Schnäppchen (z.B. Condor "Fliegenpreise") sucht. Die Flüge gehen einmal wöchentlich von Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg, München und Zürich aus direkt nach "Santa Cruz de la Palma" (Kürzel "SPC") auf der Ostseite. Sonst kann man auch nach Teneriffa fliegen und mit dem Boot herüber kommen. Am günstigsten ist, immer "gegen den Strom" zu fliegen, also am besten bevor die Winterferien anfangen und nachdem sie vorbei sind. Zu den Stoßzeiten kostet ein Ticket bis zum 5-fachen des Schnäppchenpreises.

Für eine Unterkunft ist wichtig, sich schon vorher zu überlegen, wie ihre Bedürfnisse sind. Im Westen gibt es mehr Sonnenschein und weniger Regen. Auf Meereshöhe rund um Tazacorte oder Puerto Naos ist es meist am wärmsten. Dafür sind die unteren Lagen der Insel oft geprägt von intensivem Bananenanbau. Wenn Sie also frische Luft und schöne Aussicht wollen, gehen sie besser in die mitteleren Lagen. In den höheren Lagen über 1000 Meter Meereshöhe kann es dann nachts schonmal recht kühl werden, dann ist wichtig, ob das Haus eine gute Heizung hat.

Wenn der Wind mal aus der Sahara kommt, nennt man das Calima. Dann ist es dunstig und die Schichtung ist umgekehrt: oben warm und unten kühler. Im Winter ist das mal ganz angenehm. Im Sommer kann es dann sehr heiß sein, bis zu 40 Grad und mehr.

Auf der Insel gibt es überall nette Unterkünfte für jeden Geschmack, Anspruch und Geldbeutel, auch naturnahe Hütten und Höhlen und einen sehr netten Campingplatz.

Vom seinem Charakter her ist La Palma eher eine ruhige Insel, etwas zum Natur genießen, Staunen und Ausspannen.

Wenn Sie allerdings viel Unterhaltungskultur, Discos und Remmidemmi brauchen, gehen Sie wahrscheinlich besser nach Teneriffa.

 

Wenn Sie weitere Fragen zu einem erholsamen oder Heilung unterstützenden Urlaub auf La Palma haben, können Sie sich gerne an mich wenden.

 

 

Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit:
Entweder du machst Licht,
dort wo Du bist,
oder Du gehst in die Sonne.

Jochen Mariss